Archiv der Kategorie 'Shows'

Sa. 14.06.: ALPINIST + MASAKARI + AMBER // Mo. 16.07.: GRAF ORLOCK + DEADVERSE + SARG

Samstag, 14.07. ALPINIST // MASAKARI // AMBER
Einlass: 20:30 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr
Eintritt: 6-8 Euro
Facebook Event

Was passiert, wenn eine Band großartige Platten macht und Konzerte bis zum Abwinken spielt? Im Falle von ALPINIST ist dabei zum einen ein Deal mit dem Label von SUNN O)))-Label Southern Lords rausgesprungen und zum anderen eine USA-Tour an der Seite der Crust-Helden von MASAKARI, die sie letztes Jahr einen Monat durch den Wilden Westen führte. Die dritte Konsequenz ist jetzt, dass ALPINIST, die einen Wahnsinn irgendwo zwischen Crust, Hardcore und Metal abfackeln, diesen Sommer mit MASAKARI quer durch Europa fahren und auch in Darmstadt halten. ALPINIST zählen wohl zu den besten Bands, die es zur Zeit im „Hardcore“ gibt, intensiver kann Aggression kaum aus Verstärkern gedrückt werden. Dass MASAKRI dem in Nichts nachstehen beweist die Split-LP mit ALPINIST, die letztes Jahr veröffentlich wurde. Den Auftakt geben an diesem Abend AMBER aus Marburg. Eine neue, tolle Band, die sich irgendwo im Post-Hardcore verorten lässt.

Montag, 16.07. GRAF ORLOCK // DEADVERSE // SARG
Einlass: 20:30 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr
Eintritt: 6-8 Euro
Facebook Event

Nach dem Konzert am Samstag bietet der Sonntag eine kurze Verschnaufspause. Vom Konzert erholen, Tatort gucken, Pizza essen und dann am Montag wieder in der Villa aufschlagen. Warum? Weil GRAF fucking ORLOCK spielen werden! Die Musik von GRAF ORLOCK muss man sich so vorstellen: Hardcore-Kids aus Los Angeles schauen den ganzen Tag lang Hollywood-Schinken, gründen deswegen eine Band deren Texte mit Zitaten aus Blockbustern gespickt sind und knüppeln sich zwischen Samples quer durch die Filmgeschichte der Traumfabrik. Mit auf Tour sind DEADVERSE aus der Schweiz, die rauen Punkrock inspiriert vom Midwest-Emo, der von Bands wie JAWBREAKER oder JIMMY EAT WORLD zu Ruhm gekommen ist, spielen und vor kurzen sogar eine persönliche eine Empfehlung von Ian MacKAye (MINOR THREAT/FUGAZI) einholen konnten: ,, Great players and greats sounds. Congrats on the Deadverse record.“. Als wäre das alles für einen Montag schon nicht genug werden SARG den Abend eröffnen. Rasender Hardcore mit Menschen aus Darmstadt und Wiesbaden, die unter anderem auch bei den ROLLERGRILS, OKTA LOGUE und RADARE lärmen. Ach ja, das Konzert findet im Keller statt: Abriss garantiert.

Sa. 23.06.: LOMA PRIETA + WE HAD A DEAL + RISSE

Einlass: 20:30 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr
Eintritt: 7 Euro
Facebook Event

Erstes Highlight des von der AYC ausgerufenen Premium-HC Sommers 2012. Die Screamo Band LOMA PRIETA aus San Fransisco kommen im Anschluss an ihre fast 4 Monate andauernde Tour druch Australien, Neuseeland und den USA nach Europa und spielen in Darmstadt. Die aktuelle Platte der Band wurde von Deathwish Records veröffentlicht, dem Label von CONVERGE-Sänger Jacob Bannon, was neben dem Premium-HC Gütesiegel der Angeschimmelt Youth Crew, die einzig weitere Instanz in Sachen guten Geschmacks ist. LOMA PRIETA sind brachial, brutal, furios, hinkommen, selbst überzeugen und mit offenem Mund nach Hause gehen. Zu Gast werden außerdem noch WE HAD A DEAL sein, die letzten September schon bei uns gespielt haben und diesmal vielleicht ein paar Lieder ihrer neuen, bald erscheinenden, LP trällern werden, die auch wieder in der Schublade des melodischen Hardcore einzuordnen wäre. Eröffnen werden RISSE aus Aachen, die neue Band hat gerade ihr Demo rausgehauen und prügelt Powerviolence über die Verstärker, ein Lied dauert kaum länger als 60 Sekunden.


LOMA PRIETA


WE HAD A DEAL

RISSE

Di. 12.06.: TODOS CAERÁN + CAVALCADES

Einlass: 21 Uhr
Eintritt: 5 Euro
Facebook Event

Man muss die Feste feiern wie sie fallen. Es gibt ein, zwei Geburtstage zu feiern und wenn die an einem Dienstag bzw. Mittwoch sind, muss die Party in Form eines Konzertes eben unter der Woche steigen, dazu haben wir uns tolle Bands eingeladen. TODOS CAERÁN sind eine Screamo Band aus Edmonton, Kanada, die zusammen mit CAVALCADES aus Aberdeen, Schottland den Juni in Europa verbringen. Als Referenzen für den klassischen 90er Screamo von TODOS CAERÁN könnten FUNERAL DINER und THE SADDEST LANDSCAPE herangezogen werden, aber auch Freunde aktueller „Überflieger“ wie LA DISPUTE sollten gefallen am Sound der Band finden, der sich mit Worten so beschreiben lässt: Ruhige, melodische Passagen mit sehr filigranem Gitarrenspiel, die von chaotischen Überschlägen überrannt werden. CAVALCADES sind im Vergleich „entspannter“, die Schotten spielen schnellen Hardcore irgendwo zwischen Emo und Punkrock, der angenehm kraftvoll klingt und eine schöne melodisch, eingängige Kante birgt. Bei gutem Wetter wird im Hof gegrillt, kommt hungrig!


TODOS CAERÁN


CAVALCADES

LAST MINUTE SHOW: FR. 01.06.: FINISTERRE + SUPPORT

Nachschlag zum Festival. FINISTERRE spielen im Keller, weil sie noch dringend ein Konzert auf dem Weg in den Süden gebraucht haben.
Mit SULLEN WALK hat sich auch der Support gefunden.

Einlass 21:00 Uhr
Beginn: 22:00 Uhr (pünktlich!)
Eintritt: 5 Euro

Facebook-Event


FINISTERRE


SULLEN WALK

Fr. 04.05.: FALLEN TYRANT + KAIN

FALLEN TYRANT sind eine Black-Metal Band mit Menschen der Darmstädter Stoner-Doom Helden WIGHT und des dazugehörigen Fat & Holy Dunstkreises. Obwohl es die Band in der aktuellen Konstelation schon knapp ein Jahr gibt, haben sie noch nie ein Konzert in Darmstadt gespielt, der ein oder andere, hat ihr Wummern im Proberaum aber vielleicht schon am Rande von anderen Konzerten im Keller mitbekommen. Die Angeschimmelt Youth Crew lässt es sich natürlich nicht nehmen diese Premiere glanzvoll zu inszenieren. Zweite Band des Abends sind die nicht weniger talentierten KAIN aus Österreich, die auf ihrer Tour auch in unseren ehrwürdigen, schimmligen Hallen Halt machen. KAIN spielen ziemlich düsteren und wuchtigen Hardcore, der hin und wieder auch an PLANKS erinnert, wenn denn eine Referenz herangezogen werden soll. Beide Bands sind auf jeden Fall gewaltige Bretter und föhnen ordentlich

Facebook Event


FALLEN TYRANT


Kain

Einlass: 21 Uhr
Eintritt: 5 Euro

Do. 12.04.: PYRAMIDO + YFERE + DEZAFRA RIDGE

Pyramido sind aus Schwerden, Yfere und DeZafra Ridge aus Leipzig. Drei Bands, die alle mehr oder weniger Doom bzw. Hardcore machen. Wer genug von Ostern, bunten Eier und hoppelden Häschen hat, ist hier genau richtig. Es wummert, es dröhnt und lärmt. Schwerfällig wie der ungeliebte Patenonkel nach dem Verspeisen des Osterbratens bollern alle drei Bands auf ihre eigenständige Art düstere Töne aus den Verstärkern.


Pyramido


Yfere


DeZafra Ridge

Sa. 07.04.: AMALTHEA + BENT CROSS + LARA KORONA + I REFUSE

An Ostern läutet es im Angeschimmelt Youth Crew-Ring zum Easter Wrestle! Zwei Punkrock Bands und zwei Screamo Bands werden heute Abend spielen und versuchen die Herzen der Gäste zu gewinnen. Im Team Punkrock treten an:
BENT CROSS aus Hamburg, deren 7″ gerade frisch veröffentlich wurde. Bent Cross sind eine relativ neue Band um zwei Mitglieder der Hardcore-Helden Just Went Black. Seite an Seite mit dem rotzigen Jens Rachuh-Punkrock der schwäbischen I REFUSE heißt es, Team Screamo bestehend aus Lara Korona und Amalthea ans schiefe Kreuz zu nageln. LARA KORONA aus Chemnitz/Dresden gehen mit Screamo natürlich feinfühliger an die Sache, mitreißendes Wechselspiel von Intensität und fächerden Soundwänden sollte den Punkern zu schaffen machen. Auf ein ähnliches Pferd sezten die schwedischen AMALTHEA, deren opulenter und epischer Post-Rock von beißendem Kreischen jäh zerissen wird.


Amalthea (swe)


Lara Korona (ger)


Bent Cross (ger)


I Refuse (ger)

31.03. Wir sind die Toten Festival – JUZ Mannheim

Nach dem Festival ist vor dem Festival. Ganz souverän reagierten wir und ein paar lausige Zecken aus dem JUZ Mannheim als es zur einer Terminkollison am 31.03. gekommen ist. Ergebnis ist des neu gegründeten „Freundschaftsverein Mannheim – Darmstadt e.V.“ ist das erste Wir sind die Toten Festival, das am 31.03. im JUZ Mannheim stattfinden wird. Wenn zwei Konzerte zusammengelegt werden, bedeutet das zwangsläufig, dass eine ganze Stange Bands Lärm machen. „Headliner“ sind ohne Frage die belgischen RISE & FALL, die ihre neue LP unter die Leute bringen wollen und zusammen mit ihren Freund_innen von OATHBREAKER und der Black-Metal Band THE SECRET auf Tour sind. Black-Metal spielen auch GOTTESMORDER, die bereits letzten Dezember bei uns gespielt haben und ein wahrlich grandioses Ambient-BM Brett ballern. Ballern können auch TRAINWRECK und das nicht zu schlecht. Eine der besten Hardcore Bands in Europa und garantiert wieder Abriss. Ruhiger sind SUGARTOWN CABARET, die irgendwo zwischen Emo, Screamo und Hardcore stehen. Die Band aus Caen besteht aus Mitgliedern von AUSSITOT MORT und AMANDA WOODWARD. Knallen wird es dann noch bei MAN vs. HUMANITY, einer ziemlich alten HC-Band aus Karlsruhe, die jetzt wieder Konzerte spielt und dem frankischen Crust-Flaggschiff KYREST, die bereits am Nachmittag die Spiele erfönnen werden.

Es geht früh los. Einlass ist um 17 Uhr, Beginn eine halbe Stunde später. Kein VVK, es kommen alle rein, garantiert.

Sa. 03.03.: RUINED FAMILIES + LOVE CHANNEL + AYAKASHI

RUINED FAMILIES sind aus Griechenland und machen Musik die ebenso gewaltig wie das Loch in der Kasse ihres Staates ist. Mit ihrem wummernden Hardcore, der ein wenig düster ist und teilweise an TRAINWRECK und RISE & FALL erinnert, sind die Griechen auf Tour und haben ihre frische 7″, die auf ADAGIO 830, HALO OF FLIES, u.a. erschienen ist. Die Liebe des Powerviolence und Thrash-HC, wie man ihn klassisch von Bands wie INFEST kennt und der aktuell mit PUNCH wieder sehr populär geworden ist, bringen LOVE CHANNEL aus Gießen mit. Hier dauert kein Lied länger als 50 Sekunden dauert. Den Anfang machen AYAKASHI, eine neue Band aus Mainz, die sich selbst im Post-Punk verorten.


Ruined Families


Love Channel


Ayakashi

SA. 18.02.: EILTANK + GERANIÜM + BOREDOM

Crust, Crust, Crust! Mehr gibt’s nicht zu sagen.
Unquiet mussten leider absagen, der Rest ballert trotzdem!
Ab 21. Uhr im Keller.


Eiltank


Geraniüm


Børedøm