Archiv für September 2015

Do 01.10.: MILE ME DEAF / VAGUE


Einlass: 21:00 Uhr
Beginn: 21:30 Uhr
Eintritt: 8 Euro

Mile Me Deaf – eine Band wie keine andere. Hinter dem Projekt, das in den letzten zehn Jahren fast alle zwölf Monate ein neues Album veröffentlichte steckt ein kleiner, genialer Tausendsassa aus Wien: Wolfgang Möstl. Auch die neuste Platte „Eerie Bits Of Future Trips“ hat das Mastermind im Alleingang komponiert und eingespielt. Zum Einsatz kamen dabei wiedermal mehr Instrumente als jeder Proberaum fassen kann. Zu hören sind E-Gitarren, Synthesizer, Samples, Kinder-Keyboards, Sound-Collagen aus Tierlauten, Handyaufnahmen und fern hallenden Stimmen. Die rauschhaften, experimentierfreudigen Pop-Stücke zwischen Psychedelic, Grunge, Shoegaze und Noise, zwischen Velvet Underground, The Flaming Lips, Notwist und Mac DeMardco sind im Grunde ein einziger, wilder Trip durch unsere Rock-Pop-Kultur. Live wirbelt sich Möstl mit den Buddies seiner Zweitband Sex Jams durch diesen brodelnden Lo-Fi-Schmelztiegel voller Harmonien, verspielter Klänge und quirligen Beats. Ebenfalls aus Wien sind, ebenfalls mit Platte auf Siluh Records: Vague. Vague gleiten in ihren Stücken ganz geschmeidig durch verschwommene Erinnerungen an The Cure und Joy Division. Klirrende Post-Punk-Gitarren schneiden sich durch lethargisch-melancholischen New Wave der Achtziger und aus der Ferne hallendenden, sanften Gesang.

Sa 12.09.: TELEDROME / FUTURE PUNX / UFOSEKTE


Einlass: 21:00 Uhr
Beginn: 21:30 Uhr
Eintritt: 8 Euro

Bewaffnet mit gleich zwei Synthesizern sind Teledrome eine großartige Hommage an das New York der Achtziger Jahre, Neonfarben, Bands wie Blondie und aufdringliche Föhnfrisuren. Hervorgegangen sind Teledrome aus Calgary, Kanada aus der Garage-Rock-Kombo The Cryptomaniacs und vereinen düsteren Post-Punk-Spirit mit herrlich tanzbarem Kaugummi-Pop. Hier trifft wabernder New Wave, der Bands wie New Order groß werden lies auf Electro-Pop-Pionier Gary Numan – Anachronismus klang selten so verdammt gut. Mit ihrem Langspieler, der nicht nur schrecklich schön aus der Zeit gefallen, sondern von vorne bis hinten ein einziger Synthie-Ohrwurm ist, lassen Teledrome jetzt auf ihrer ersten Europa-Tour auch in Darmstadt die Keyboardtasten glühen. Ähnliche Klanggefilde erkunden auch Ufosekte. Die Band um ehemalige Mitglieder der Hardcore-Punk-Truppe Snob Value hat die zweite Gitarre ebenfalls gegen ein elektronisches Tasteninstrument getauscht. Und Breaking News: Vor wenigen Tagen erreichte uns die Meldung, dass FUTURE PUNX mit ihrer Zeitmaschine aus dem New York der Zukunft in Europa gelandet sind. Die Band aus dem Dunstkreis der Indie-Götter PARQUET COURTS veröffentliche gerade ihre erste LP “This Is Post-Wave” via Adagio830/Dull Tools – der reinste Post-Punk-Synthie-Trip – und spielt kurzer Hand auch noch in Darmstadt.